Honig-Lohnverarbeitung

Zu viel Wasser im Honig?

Wir gießen noch mehr Öl ins Feuer!

Backhonig im Lager?

Wir backen nicht, wir vergären!

Melezitose?

Wir vergären Alles, auch Zementhonig!


zu Honigessig

Bei der Essigherstellung wird wie zuvor beschrieben Met/Honigwein aus ihrem Honig hergestellt. Durch eine zweite Gärung, der Essiggärung, unter zu Hilfenahme von Essigsäurebakterien verwandelt sich der Alkohol zu Essigsäure. Es entsteht ein echter Met-Essig, was eine absolute Rarität darstellt und nur selten  zu finden ist. In der Regel erhalten Sie im Handel lediglich Honig mit normalen Weinessig gemischt, Met-Essig ist dagegen qualitativ höherwertig da er nur aus Honig und  Wasser hergestellt wurde. 

 

Auch hier vollzieht sich die Fertigung in getrennten Chargen. 

 

Lieferzeit

Aufgrund der doppelten Gärung bei Essig, die unter speziellen Bedingungen in einem Fermenten stattfindet, können einzelne Chargen nur jeweils nacheinander veressigt werden. Eine parallele Produktion ist nicht möglich, weshalb bei der Essigherstellung mit einer Lieferzeit von bis zu 12 Monaten gerechnet werden muss.

 

Sie haben die Wahl zwischen zwei Essig-Sorten:

Metessig

Dies ist Honigessig pur und erinnert geschmacklich und farblich an Weißweinessig, dennoch ist ein feines Honigaroma spürbar

 

Honig-Balsamessig

Dies ist Metessig nachgesüßt mit Honig und erinnert geschmacklich und farblich an Balsamico. Hier tritt das Aroma des Honigs deutlich hervor und verleiht jedem Gericht das gewisse Extra.